Samstag, 19. April 2014

München | Hanns-Seidel-Platz + Hochhaus | 60m

Am Hanns-Seidel-Platz in Neuperlach entsteht ein belebtes und urbanes Stadtteilzentrum mit einem kulturellen Bürgerzentrum, Sozialbürgerhaus und Wohnungen. Für dieses Projekt haben das Kommunalreferat und die städtische Wohnungsbaugesellschaft GEWOFAG gemeinsam einen Realisierungswettbewerb ausgelobt, an dem sich elf Planungsteams aus ganz Europa beteiligten. Das Preisgericht unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Thomas Jocher entschied sich für den Entwurf des Architekturbüros Delugan Meissl Associated Architects (ZT) mit Helmut Wimmer und Partner, Wien sowie EGKK Landschaftsarchitektur, ebenfalls aus Wien.

In der Begründung der Jury heißt es: „Der Entwurf wagt es, ein neues Zeichen für die Mitte von Neuperlach zu setzen. Ein skulptural geformter Baukörper bietet eine unverwechselbare Architektur an, die einen Akzent für den Hanns-Seidel-Platz bringt. Insgesamt ist die Einbindung des stark akzentuierten Baukörpers in die städtebauliche Gesamtsituation gut gelungen, die große Geste überzeugt in alle drei Richtungen, zum Norden zum Busbahnhof zum Süden ins Quartier und in Richtung Pep zum Marktplatz. Die kulturellen und öffentlichen Nutzungen sowie die Wohnnutzungen werden über den öffentlichen Raum sinnvoll verknüpft. Der Entwurf schafft eine neue Identität für Neuperlach.“

Die Wettbewerbsbebauung wird das Bild des neuen Quartiers zum Hanns-Seidel-Platz hin prägen. Die Landeshauptstadt München errichtet im nördlichen Teil des Geländes einen Gebäudekomplex für ein Bürgerzentrum mit Räumen zur stadtteilkulturellen Nutzung, eine Stadtteilbibliothek, die Münchner Volkshochschule und das so genannte „FestSpielHaus“ (eine jugendkulturelle Einrichtung) sowie ein Sozialbürgerhaus. Zudem entsteht ein neuer Zugang zum Sperrengeschoss der U-Bahn-Haltestelle Neuperlach-Zentrum. Die GEWOFAG baut im nordöstlichen Teil rund 160 geförderte Wohnungen mit Dachgärten und ein Kindertageszentrum für 75 Kinder. Der Baubeginn des Gebäudekomplexes der Landeshauptstadt München ist für 2017, die Fertigstellung für 2019 geplant. Die GEWOFAG beginnt 2016 mit dem Bau der Wohnungen, die voraussichtlich 2018 fertig gestellt werden. Insgesamt investiert die GEWOFAG rund 30 Mio. Euro.

„Das Kommunalreferat hat im letzten Jahr mit Hochdruck an der Koordination der diversen Eigentümer auf dem Areal des Hanns-Seidel-Platzes gearbeitet. Erklärtes Ziel war es dabei immer, Ende 2013 die Ergebnisse des Realisierungswettbewerbs für den Platz der Öffentlichkeit vorzustellen. Diesen Zeitplan haben wir eingehalten. Dadurch können die Planungen auf dem Hanns-Seidel-Platz endlich konkrete Formen annehmen. Der neue Platz wird Wohnbebauung sowie kulturellen und sozialen Nutzungen den passenden Raum geben. Das freut mich besonders für die Bürgerinnen und Bürger Neuperlachs, die sich bei der nun eröffneten Ausstellung überzeugen können, wie schön die zukünftige Mitte ihres Stadtviertels sein wird.“

„Mit dem Entwurf von Delugan Meissl gelingt es, der Mitte von Neuperlach endlich die städtebauliche und architektonische Bedeutung zu geben, die dem Stadtbezirk mit 109.000 Einwohnern gerecht wird. Die große Geste des Gebäudes antwortet auf das städtebauliche Konzept am Hanns-Seidel-Platz und bietet einen hervorragenden Rahmen für die öffentlichen Nutzungen. Gleichzeitig werden die Bezüge zur neuen Wohnnutzung aufgenommen. Ich bin sicher, dass die großzügigen öffentlichen Dachterrassen eine Attraktion nicht nur für die Neuperlacher Bürgerinnen und Bürger, sondern für ganz München werden."

„Die architektonische Qualität von Wohnungen ist der GEWOFAG wichtig. Ein Realisierungswettbewerb ist zwar ein aufwändiges Verfahren, aber für uns der richtige Weg, das beste Konzept für ein Bauvorhaben zu finden. Die 160 neuen, geförderten Wohnungen tragen dazu bei, den Münchner Wohnungsmarkt zu entspannen. Der Siegerentwurf insgesamt ist nicht nur überzeugend, sondern geradezu spektakulär.“

Für die Fläche des Wettbewerbsgebiets am Hanns-Seidel-Platz hat das Kommunalreferat 2010 über einen städtebaulichen und landschaftsplanerischen Ideenwettbewerb ein Planungskonzept gefunden, das dort ein belebtes und urbanes Stadtteilzentrum schafft. Der Siegerentwurf konkretisiert die Hochbau- und Freianlagengestaltung für den Nordteil dieser Fläche, die momentan mit Zwischennutzungen belegt ist.

PM: Delugan Meissl Associated Architects mit Helmut Wimmer und Partner


Bild: Delugan Meissl Associated Architects mit Helmut Wimmer und Partner

Bild: Delugan Meissl Associated Architects mit Helmut Wimmer und Partner

Bild: Delugan Meissl Associated Architects mit Helmut Wimmer und Partner

1 Kommentar:

  1. Ich bin gespannt, wie dieses Objekt am Ende aussehen wird. Hoffentlich so wie auf den Bildern! Die ganze Gegend dort ist eigentlich sehr interessant, mit vielen neuen Bauten. Hier noch ein Beispiel für ein neues Bauprojekt, das bald bezugsfertig wird. München wird moderner und schöner.

    AntwortenLöschen