Donnerstag, 11. Juni 2015

München | Bavaria Towers | 5 x HH | 46m + 53m + 72m +83m

In München entsteht ein neues städtebauliches Ensemble aus insgesamt vier markanten Hochhaustürmen unterschiedlicher Höhe, die ein neues Stadtportal im Münchner Osten zur Innenstadt, zur Messe und internationalen Kongresscenter formen werden. Eingefasst wird das Ensemble über eine zusammenhängende Landschaftsplanung, die in Anlehnung an das Voralpengebiet eine hügelige Gräser- und Baumlandschaft vorsieht, verbunden mit einem zentralen Platz mit Aufenthaltsqualität im Inneren des Quartiers. Abgerundet wird das Projekt von einer rd. 450 Stellplätzen umfassende Tiefgarage.

Als verantwortliche Architekten zeichnen das renommierte spanische Architekturbüro Nieto Sobejano Arquitectos, Sieger des in 2008 ausgeschriebenen internationalen landschaftsplanerischen und städtebaulichen Ideenwettbewerbs, sowie das erfahrene Münchner Architekturbüro Lauber + Zottmann.

Update 31.07.2014

Die mit der Projektentwicklung beauftragte Bayern Projekt GmbH gibt bekannt, dass eine Tochtergesellschaft der Hospitality Alliance AG einen langfristigen Pachtvertrag für einen der beiden geplanten Türme der Bogenhausener Tor Immobilien GmbH, Investmentgesellschaft der Investorengruppe um die Von der Heyen Group, abgeschlossen hat. Damit sind bereits ca. 40% der im Teilprojekt der Bogenhausener Tor Immobilien GmbH geplanten Flächen vermietet.

Der Pachtvertrag mit einer Festlaufzeit von 20 Jahren wurde für ein geplantes Ramada Hotel der Vier-Sterne Kategorie abgeschlossen. Betrieben wird das Hotel von dem europaweit größten Franchisenehmer für Ramada Hotels, der erfahrenen Hospitality Alliance AG, aus Bad Arolsen. Konkret sind in dem künftigen Vier-Sterne-Hotel auf rd. 15.000 m² ca. 344 Zimmer und Panoramasuiten sowie eine insgesamt ca. 700 m² umfassende Konferenzebene geplant. Zur besonderen Attraktivität werden im obersten der insgesamt 15-geschossigen Hotelimmobilie ein großzügiger Wellnessbereich sowie eine Skybar und Executive Lounge angeordnet. Von hier wird man dann auf ca. 45 m Höhe einen Panoramablick über München, dem Voralpenland, der Messe sowie der Innenstadt genießen können.

Das Hotel-Hochhaus wird in hochwertiger Bauqualität ausgeführt und ist für eine LEED Gold Zertifizierung angemeldet. Die Inbetriebnahme ist Mitte 2017 geplant. Nachdem vor wenigen Wochen nach einem mehrjährigen Bauleitplanverfahren der Bebauungsplan durch den Stadtrat der Stadt München beschlossen wurde und der Bauantrag in Kürze bei den Behörden eingereicht wird, ist dies bereits die zweite bedeutende Erfolgsmeldung für das Ausnahmeprojekt am Stadteingang vom Münchner Osten in die Innenstadt.

Pressemitteilung:  Bayern Projekt GmbH


Update: 11.06.2015

Der Startschuss für eines der interessantesten Immobilienprojekte Deutschlands ist offiziell gefallen. Nach einem zwölfmonatigen GMP-Partnerschaftsverfahren wurde der Vertrag zwischen der Zurich Versicherung und dem Generalunternehmer Bilfinger Hochbau GmbH für zwei der vier Türme der Bavaria Towers – Sky Tower und Star Tower – unterzeichnet. Die Abrissarbeiten auf dem 23.000 qm großen Areal im Münchner Osten für das Hochhausensemble, das der Münchner Projektentwickler Bayern Projekt GmbH derzeit für die Eigentümer Zurich sowie die Bogenhausener Tor Immobilien GmbH (BTI) realisiert, haben bereits begonnen. Der Abbruch für die anderen beiden Türme – Blue Tower und White Tower (BTI) – startet Mitte Juni und wird von der Porr Gruppe ausgeführt.

Sven Renz, Geschäftsführer der Bayern Projekt GmbH, die das gesamte Projekt seit zehn Jahren vorantreibt: „Wir sind natürlich sehr stolz, dass aus unseren anfänglichen Visionen nun Wirklichkeit wird und die Bagger für das seit vielen Jahren erste Hochhausensemble in München anrollen. Dieser Erfolg war nur durch die hervorragende Zusammenarbeit mit einem großen Team an Projektbeteiligten sowie durch das Vertrauen und die erstklassige Zusammenarbeit mit unseren Investorenpartnern und der Landeshauptstadt München möglich. Allen gebührt heute unser Dank!“ Der Entwurf mit drei Office-Türmen und 62.000 qm Mietfläche sowie einem Hotelturm stammt von den spanischen Stararchitekten Fuensanta Nieto und Enrique Sobejano. Die Fertigstellung ist für Anfang 2018 geplant. In diesem Zuge wurde aufgrund der erfolgreichen Zusammenarbeit auch der Projektentwicklungsvertrag mit der Bayern Projekt GmbH bis zur Fertigstellung 2018 verlängert.

Die Baugenehmigung für das Großprojekt mit einem Gesamtinvestitionsvolumen in Höhe von rund 400 Millionen Euro, das moderne Architektur mit hochwertiger Ausstattung und repräsentativem Ambiente vereint, wurde planmäßig erteilt. Mit dem Abriss durch die Bilfinger Gruppe beginnen nun die Vorbereitungen für den Bau des höchsten Turms, des 83 Meter hohen Sky Towers, sowie des 46 Meter hohen Star Towers.

Das Projekt an der Einsteinstraße/Ecke Prinzregentenstraße ist das erste größere Hochhausprojekt, das seit vielen Jahren in München genehmigt wurde, da es die Blickachsen der Landeshauptstadt nicht beeinträchtigt. Vorausgegangen waren ein langjähriges Bauleitplanverfahren in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und ein internationaler Architektenwettbewerb, aus dem das renommierte Architektenduo Nieto Sobejano Arquitectos als Sieger hervorging. Die vier Türme erstrecken sich zwischen 46 und 83 Meter in den Münchner Himmel und werden sowohl von der Stadt, als auch bei der Anfahrt über die A 94 weithin sichtbar sein. Kennzeichnend für jeden der Tower ist die pentagonale Grundrissform. Zwischen den einzelnen Türmen entsteht ein zentraler Platz, der mit gastronomischen Angeboten sowie Wasser- und Grünflächen für hohe Aufenthaltsqualität sorgen wird. Die direkte Anbindung an die A 94 und den Mittleren Ring, ein eigener Trambahnanschluss sowie die unmittelbare Nähe zur Messe ermöglichen gute Erreichbarkeit.

 Insgesamt verfügen die Gebäude über 960 Stellplätze in zwei zentralen Tiefgaragen. Die Türme erschließen sich dem Nutzer über großzügig gestaltete Lobbys und High-Speed-Aufzüge. Die Bürogeschosse sind ab 250 qm teilbar und bieten von Einzel-Offices über Kombi-Büros bis hin zu Großraumlösungen effizienten Raum für alle erdenklichen Nutzungsvarianten. Zu den besonderen Ausstattungsmerkmalen der Bavaria Towers gehören neben Terrassen im 2. OG insbesondere auch die Dachterrassen im Star Tower und im Sky Tower, die einen Panoramablick auf die Landeshauptstadt und die Alpen bieten. Darüber hinaus setzen die Bavaria Towers, für die Zertifizierungen nach DGNB-Silber bzw. LEED-Gold vorgesehen sind, auf ein effizientes energetisches Gesamtkonzept, das von der zweischaligen Fassadenkonstruktion bis zur Nutzung von Fernwärme reicht. Der rund 54 Meter hohe White Tower ist bereits an Ramada Hotels vorvermietet, die dort ein modernes Vier-Sterne-Haus mit 344 Zimmern, einem 700 qm großen Konferenz- und Veranstaltungsbereich sowie einem Wellness-Areal auf den Markt bringen werden.

Pressemitteilung

Hier ist die Projektseite: Bavaria Towers

(C) Nieto Sobejano Arquitectos / Bayern Projekt GmbH

(C) Nieto Sobejano Arquitectos / Bayern Projekt GmbH
(C) Nieto Sobejano Arquitectos / Bayern Projekt GmbH

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen