Donnerstag, 26. März 2015

Hamburg | Intelligent Quarters | 70m

Die ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG und die STRABAG Real Estate GmbH (SRE) entwickeln gemeinsam das Großprojekt „Intelligent Quarters“ (IQ) in der Hamburger Hafencity, mit dem insgesamt rund 32.000 m² Büro-, Handels- und Wohnfläche entstehen sollen. Das etwa 9.000 m² große Grundstück direkt an der Elbe, eines der letzten unbebauten wassernahen Areale Hamburgs, haben die Unternehmen bereits erworben. Die Bauarbeiten haben jetzt mit dem Aushub der Baugrube begonnen, die Fertigstellung ist für Mitte/Ende 2017 geplant.

Highlight des drei Baukörper umfassenden Gebäudeensembles wird der rund 70 m hohe Büroturm, der mit seinen 18 Geschossen Landmark-Charakter haben und sämtliche Bürogebäude der Hafencity überragen wird. Die rund 16.000 m² Bruttogrundfläche (BGF) des Turms ergänzt ein weiteres, siebengeschossiges Bürogebäude mit rund 7.800 m² BGF. In den Erdgeschossen der beiden Bauten sind Handels- und Gastronomieflächen vorgesehen.

Neben den beiden Gewerbeobjekten entsteht auch ein Wohngebäude mit etwa 8.400 m² BGF und 63 Tiefgaragenstellplätzen, das auf dem Hamburger Wohnungsmarkt einen besonderen Akzent setzen wird: Durch die Ecklage des Grundstücks bieten sämtliche Wohnungen einen beeindruckenden Elb- oder Hafenblick. Zudem verfügt das in direkter Nachbarschaft zum Neubau der Hafencity Universität Hamburg gelegene IQ über eine exzellente Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr.

Pressemitteilung:  STRABAG Real Estate GmbH


Bild: © Störmer Murphy and Partners

Bild: © Störmer Murphy and Partners

Bild: © Störmer Murphy and Partners
Am Donnerstag (26.3.2015) begannen mit dem ersten Spatenstich die Bauarbeiten für das neue Großprojekt im Herzen der Hamburger HafenCity. Direkt an der Elbe realisiert die ECE gemeinsam mit STRABAG Real Estate bis Sommer 2017 für ca. 150 Millionen Euro ein Gebäudeensemble, das sich auf rund 32.000 qm Bruttogrundfläche (BGF) durch eine ausgewogene Mischung aus Wohnen, Arbeiten, Handel und Freizeit auszeichnet.

Die IQ entstehen unmittelbar neben der neuen HafenCity Universität und verfügen mit der U-Bahnlinie 4 über eine exzellente Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr. In einer Tiefgarage werden außerdem insgesamt ca. 390 Pkw-Stellplätze geschaffen. Den hohen architektonischen und städtebaulichen Anspruch dieses besonderen Ortes unterstreicht ein zentraler Quartiersplatz am Wasser, den Restaurants, Cafés und Geschäfte in den Erdgeschossen der Gebäude säumen werden. Für die IQ hatte die ECE 2011 in Kooperation mit der HafenCity Hamburg GmbH und der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt einen Architektenwettbewerb ausgelobt, an dem sich insgesamt sieben Büros aus dem In- und Ausland beteiligten. Der Siegerentwurf des Hamburger Architekturbüro Störmer Murphy and Partners überzeugte durch seine städtebauliche Gesamtkomposition mit seiner Orientierung zum Wasser und seiner herausragenden gestalterischen Qualität.

Pressemitteilung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen