Montag, 16. Mai 2016

München | Arabella 26 | 52m

Im Arabellapark soll ein neues Hochhaus entstehen, bei dem sich Bäume und Pflanzen bis ins oberste Stockwerk schlängeln.  Das 52 Meter hohe Haus wäre in dieser Form einzigartig in München. Neben den vertikalen Etagengärten soll im zweiten Stockwerk eine weitläufige Terrasse gestaltet werden, die von allen Bewohnern genutzt werden darf. In den unteren Etagen sollen nach dem vorliegenden Konzept Büroräume entstehen, während die oberen Stockwerke als Wohnraum genutzt werden. Der Turm soll 16 Stockwerke hoch und zwischen Hypo-Hochhaus und dem neuen Bürokomplex Arabeska an der Arabellastraße 26 - 28 eingebettet werden.


(C) Aika Schluchtmann Architekten

(C) Aika Schluchtmann Architekten
(C) Aika Schluchtmann Architekten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen